Ukrainian Dreamers // Charkiwer Schule der Fotografie - Charlottenburg-Wilmersdorf - Veranstaltungen

31.05.2024 von 10:00 - 17:00 Uhr
Collage einer zweigeteilten weiblichen Person mit einem Kind vor dem Bauch. Auf der einen Seite hält sie eine Kugel in der Hand und auf der anderen Seite zerfällt die Person.

Collage einer zweigeteilten weiblichen Person mit einem Kind vor dem Bauch. Auf der einen Seite hält sie eine Kugel in der Hand und auf der anderen Seite zerfällt die Person.

Seit dem Ende der 1960er-Jahre entwickelte sich in der ukrainischen Stadt Charkiw ein künstlerisches Phänomen, dessen ästhetische Prinzipien und experimentellen Konzepte bis heute bestehen: die Charkiwer Schule der Fotografie. Rund 40 Künstler:innen aus vier Generation lassen sich zu der Gruppierung zählen. Die heterogene Gemeinschaft von Fotograf:innen durchlebte mehrere Umbrüche, welche die ukrainische Gesellschaft erschütterten: die „schwammige“ Stabilität der Breschnew-Ära, die rasche Befreiung im Rahmen der Perestroika, der Zusammenbruch der UdSSR, die Wiedererlangung der Unabhängigkeit des Landes, die folgende Wirtschaftskrise, die Turbulenzen der 1990er-Jahre, zwei Revolutionen bis hin zu dem immer noch andauernden neoimperialistischen Angriffskrieg Russlands. All diese Zeiten forderten die ukrainischen Künstler:innen auf unterschiedliche Weise heraus.

 

Präsentiert werden Werke der ersten Generation um Boris Mikhailov und Evgeniy Pavlov, über die Gruppen SOSka und Shilo bis hin zu aktuellen Arbeiten von Bella Logachova und dem Duo Andriy Rachinskiy und Daniil Revkovskiy. Diese Auswahl, die in Kooperation des MOKSOP Museum of the Kharkiv School of Photography mit dem Kunstmuseum Wolfsburg entwickelt wurde, gibt Einblicke in die vielfältigen künstlerischen Entwicklungen des kunst- und kulturhistorisch bedeutenden Phänomens der Charkiwer Schule der Fotografie.

Bezirk: Charlottenburg-Wilmersdorf

Ort

Quelle

Veranstalter

  • Kommunale Galerie Charlottenburg-Wilmersdorf
  • Hohenzollerndamm , 10713 Berlin
  • Tel.: 9029-16704